Wellness

eine Infrarotsauna perfekt integriert in den Wohnbereich

Infrarotsaunen, auch Infrarotwärmekabinen genannt, bringen dem Körper das Beste der Sonne. Der Körper wird durch die Infrarotwärme langsam zum Schwitzen gebracht und durch regelmäßige Anwendungen in seiner Gesundheit gestärkt und entspannt. Die Selbstheilungskräfte sollen dadurch erhöht werden und um das zu erreichen genügen schon Sitzungen von etwa 30 Minuten in regelmäßigen Abständen.

  •  ideal zur Stärkung des Immunsystems
  •  erhöht die Durchblutung und regt Stoffwechseln an
  •  auch zum Lösen von Verspannungen
  •  Rückenschmerzen können gelindert werden
  •  positiv zur Behandlung von Hautkrankheiten

Die Temperatur steigt hierbei etwa auf 35 bis 60 Grad Celsius und wird von den meisten Menschen als sehr angenehm empfunden. Die Wärme wird über die Haut und die Lymphknoten in die Blutbahn geleitet und hat so einen Effekt auf den gesamten Körper gleichermaßen. Durch das Schwitzen werden sanft schädliche Schwermetalle, Schlacken, Giftstoffe und Fette über die Hautoberfläche abgesondert.

Qualität aus Österreich

Die Wirkung ist ähnlich die der finnischen Sauna, aber weit schonender. Durch die bessere Durchblutung der Haut kann auch eine gewisse Klärung stattfinden. Außerdem werden Muskeln gelockert und Verspannungen gelöst. In der Sportmedizin ist Infrarotlicht schon lange eine klassische Anwendungsmethode bei sportbedingten Muskelproblemen und Zerrungen. Diese positive Wirkung kann man sich jetzt auch bequem nach Hause holen und so seine ganz eigene Wellnessoase gestalten.

Der österreichische Hersteller Physiotherm bietet auf diesem Gebiet erfolgreich seine modernen Infrarotsaunas an. Die vereinen Niedrigtemperatur-Infrarottechnik mit einer patentierten Lavasand-Technologie. Der Sand sorgt in den Keramikröhren die zum Heizen verwendet werden für eine angenehme Wärme und erhöht somit den Wellnessfakor.

Wie funktioniert Infrarot?

Unter Infrarotstrahlung verstehen Experten eine Wärmestrahlung, die sich in einem bestimmten Wellenbereich zwischen 780 und 1000 Nanometern befindet. Das ist dieselbe Leistung, die auch vom Sonnenlicht erzeugt werden kann, allerdings in weit verträglicherer Art und Weise. Infrarotstrahlung bündelt nämlich nur die gesunde Strahlung und leitet sie an den Körper weiter, schädliche UV-Strahlung, die beispielsweise einen Sonnenbrand verursachen kann, spielt hier keine Rolle.

Infrarot-Strahlerarten im Überblick

Es gibt unterschiedliche Infrarotstrahler, die zur Erwärmung der Kabine genutzt werden können. Neben Keramik-Flächen-Strahlern kommen auch Magnesium-Oxyd-Flächenstrahler und Infrarot-Flächenwärme zum Einsatz, je nach ausgewähltem System.

Keramik-Flächen-Strahler

Keramik-Flächen-Strahler gehören in Infrarotkabinen zum Standard. Die Halbmond-Form der Strahler sorgt für eine gleichmäßige Verteilung der Infrarotwärme in der kompletten Kabine. Diese Art der Strahler zeichnen sich durch eine hohe Haltbarkeit aus und liegen von der Anschaffung her im mittleren Preissegment.

Magnesium-Oxyd-Strahler

Magnesium-Oxyd-Strahler haben eine U-Form und bestehen aus gebogenen Rohrheizkörpern die in der Lage sind, Infrarotwärme zu erzeugen. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Ausführungen. Sie sind allerdings eher selten in kleinen, privat genutzten Infrarotsaunen zu finden.

Infrarot-Flächenwärme

Infrarot-Flächenwärme wird durch speziell beschichtete Metallplatten erzeugt, auf deren Rückseite sich eineHeizfolie befindet. Die einzelnen Elemente sind komplett montagefertig mit Anschlusskabeln versehen und verfügen über so genannte Sicherheits-Temperaturschalter, die sich bei einer zu hohen Temperatur automatisch abschalten. Die farbigen Metallplatten können über einen Regler gesteuert werden. Auf diese Weise kann der Nutzer selbst entscheiden, wie die gewünschte Temperatur der Kabine sein soll während er sie nutzt. Aufgrund der weiterentwickelten Technik gehört dieses Infrarot-Flächenwärme System zu den eher kostenintensiven aber auch leistungsstärksten am Markt.

CEO Hesselbach GmbH Schwimmbadbau J. Berenz

„Die schonende Durchwärmung einer Infrarotsauna ermöglicht es, die zahlreichen Wärmeeffekte vor allem auch auf die Körperschale auszudehnen – ein enormer Vorteil bezüglich vieler chronischer Erkrankungen.“

Es kommt nicht auf die Größe an

Infrarotsaunen brauchen nicht mehr als etwa einen bis zwei Quadratmeter Platz und funktionieren über den normalen Stromanschluss (230V). Schon nach fünf Minuten sind sie entsprechend aufgeheizt und können genutzt werden.

Gegenüber einer Sauna ist der Energiebedarf dementsprechend geringer und somit sind auch die Kosten, die dabei entstehen, deutlich niedriger.

Alle Infrarotkabinen können zudem auch nachträglich durch zusätzliche Funktionen ergänzt werden, beispielsweise durch Farblicht, eine Meerwasservernebelung oder eine Sauerstoff-Ionisation. In dieser Hinsicht ist eine Infrarotsauna sehr wandelbar.

eine Infrarotsauna von Innen fotografiert

Infrarotsauna und finnische Sauna in einem

Es gibt Saunen, die sich gleichzeitig als Infrarotsauna nutzen lassen. Hierzu sind allerdings zwei getrennte Wärmesysteme vonnöten, denn nur so lässt sich die flexible Nutzung technisch umsetzen. Während die Saunahitze eher trocken ist, ist die Infrarotwärme deutlich milder und somit auch für empfindliche Personen angenehmer.

Die Luftfeuchtigkeit einer Sauna kann dabei bis zu 20 Prozent betragen, in einer Infrarotkabine können bis zu 50 Prozent Luftfeuchtigkeit herrschen. Die Temperatur liegt bei Infrarot durchschnittlich bei etwa 45 Grad Celsius. Eine Sauna kann locker bis zu 85 Grad Celsius heiß werden. Je nachdem, was gerade gewünscht ist, dementsprechend kann die Sauna eingestellt werden und bietet so für beide Bedürfnisse die passende Lösung in nur einem Raum.

Besuchen Sie unsere große Wellness-Ausstellung in Remscheid

Die Hesselbach GmbH stellt ihren Kunden in Remscheid (NRW) die größte Pool und Saunaausstellung zur Verfügung

Erleben Sie unsere exklusive Saunaausstellung direkt in unserem weitläufigen Geschäftsräumen in Remscheid. Wir zeigen Ihnen nicht nur eine breite Auswahl der unterschiedlichsten Saunaarten, Sie können die Sauna auch gleich vor Ort ausprobieren und sich ausführlich beraten lassen. Dafür vereinbaren sie am besten direkt einen Termin!

Das Angebotsspektrum reicht von der klassischen Finnischen Sauna über die trendige Biosauna bis hin zur Dampfsauna und Infrarotsauna. Passend dazu bieten wir natürlich auch das passende Zubehör an, wie die einzigartig aromatischen Saunaaufgüsse, welche Sie selbstverständlich testen können, um ihr Lieblingsaroma zu finden.

Der Betrieb einer Sauna erfordert natürlich auch Energie, unsere Energieberatung bringt Sie diesbezüglich kostenlos auf den neusten Stand.

Kommen Sie vorbei und besuchen Sie unsere große Ausstellung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kunden, die diese Seite besucht haben, haben auch angesehen…

SAUNA KOSTEN

Sauna Kosten und Sauna Betriebskosten Informationen

SAUNA PLANUNG

Sauna Planung Hesselbach

SAUNAZUBEHÖR

Saunazubehör - Sauna Duft, Textilien, Saunaeimer und Sauna Kellen sind bei uns erhältlich