Poolüberdachung

flache Poolüberdachung Aussenbecken

Die größte Hürde vor der Anschaffung eines Pools sehen viele Hausbesitzer bei dem unbeständigen Wetter. Mal ist es zu kalt, dann einfach zu heiß und zwischendrin Regen.

Mit einer Poolüberdachung ist zumindest dieses Problem aus dem Weg geräumt, denn sie hält die Kälte vom Wasser fern. Hierbei ist natürlich die Art der Poolüberdachung entscheidend, denn es gibt solche, die sich direkt zum Schutz über die Wasseroberfläche spannen lassen und solche, die eher wie ein Minihaus fungieren.

Hier zeigen wir Ihnen einen groben Auszug möglicher Poolüberdachungen

Standard

Standard Poolüberdachung hoch

Hausanbau

Schwimmbadüberdachung als Hausanbau

Rund

Poolüberdachung rund für Garten

Lokomotive

Poolüberdachung in Form einer Lokomotive

Tropfenform

Pooldach Tropfenform

Flach

Poolüberdachung flach

Die Vorteile von Poolüberdachungen

Neben dem klaren Wettervorteil, der sich durch eine Poolüberdachung ergibt, schenkt diese auch dem eigentlichen Poolklima einen klaren Vorteil. Die Wärme des Wassers bleibt länger erhalten, der Pool kühlt also langsamer aus. Das hat zur Folge, dass weniger Heizenergie benötigt wird, um den Pool aufzuheizen, was wiederum deutlich Kosten spart und den Betrieb des Pools günstiger macht.

Außerdem bieten Poolüberdachungen auch einen großen Schutz. Zum einen bleibt das Wasser geschützt vor Laubeinfall, Ungeziefer und sonstigen groben Verunreinigungen, zum anderen können weder kleine Kinder noch Haustiere versehentlich ins Wasser fallen und zu Schaden kommen. Es gibt also viele gute Gründe, sich passend zum eigenen Schwimmbad für eine entsprechende Überdachung zu entscheiden. Hier sind sie noch einmal im Überblick:

  • Badesaison auch bei schlechterem Wetter
  • Klimavorteil für das Poolwasser und dadurch Ersparnis bei den Heizkosten
  • Schutz vor Verunreinigungen
  • Schutz vor Unfällen mit Kindern und Haustieren

Was gibt es bei der Auswahl zu beachten?

Im Handel finden sich, je nach Hersteller, unterschiedliche Überdachungssysteme für das eigene Schwimmbad im Garten. Vor allen Dingen Platten aus Hartplastik oder echtem Glas sind hier gefragt. Glas hat natürlich den Vorteil sehr robust zu sein und eine edle Optik zu erzeugen, allerdings liegen hier die Anschaffungskosten vergleichsweise hoch. Günstiger und leichter zu verbauen ist sicherlich Hartplastik. Dieses wird, genau wie Glas, zwischen Gummidichtungen eingesetzt, die von Doppelstegplatten gehalten werden.

Eine komplette Poolüberdachung hat den Vorteil, dass diese bei der Nutzung nicht stört und sich je, nach Größe und Ausführung, darunter viel Platz für ein ungestörtes Badevergnügen bietet. Trotzdem sollte auf eine Poolabdeckung direkt über der Wasseroberfläche nicht verzichtet werden. Sie hält die Wassertemperatur relativ konstant und verhindert, dass aufsteigender Wasserdampf sich an der darüberliegenden Poolüberdachung festsetzt. Dadurch bleibt alles glasklar und lässt den Blick frei auf die Poolfläche.

Um bei der Planung einen optischen Eindruck von den Möglichkeiten zu erhalten, bieten wir eine 3-D-Software direkt am Computer an. So lassen sich Änderungswünsche und Erweiterungen unkompliziert zunächst grafisch darstellen, ehe sie produziert und installiert werden.

Poolüberdachung 3D-Planung
Schwimmbadüberdachung flach

Flexible Poolüberdachungen für jeden Anspruch

Neben fest montierten Poolüberdachungen bieten die Hersteller auch flexible Lösungen auf Rollen an, die sich verschieben oder einfahren lassen. Auf diese Weise kann der Pool auch ohne Überdachung bei gutem Wetter genutzt werden. Das System, welches hier zum Tragen kommt, ist von Wintergärten abgeschaut. Auch die lassen sich, je nach Modell, in einigen Wandbereichen komplett öffnen und bieten dadurch die Gelegenheit, dass deutlich mehr Sonne und Luft hinein gelangen.

Grundsätzlich ist eine große Fensterfläche oder Türfläche von Vorteil. Speziell unter Glasüberdachungen kann sich nämlich im Hochsommer die Hitze stauen und so wird das Bad schnell unangenehm. Hier heißt es vorbeugen und für eine gute Belüftung sorgen!

Gartenpartys selbst bei schlechtem Wetter

Alle Modelle sind grundsätzlich individuell planbar. Soll ein Übergang geschaffen werden vom Haus zum Poolbereich? Dann eignen sich leichte und transparente Polycarbonat-Doppelstegplatten oder alternativ dazu Polycarbonat- Vollmaterial optimal. Die Platten lassen sich dort anbringen, wo sie gebraucht werden. Auch eine Kombination beider Plattenvarianten ist möglich. Durch ihre großzügige Umgestaltungsweise sind so sogar Gartenpartys bei Regen kein Problem.

Der leichte Werkstoff ist dabei nicht nur attraktiv durch seine transparente Optik, er ist auch leicht zu installieren und dabei absolut robust. Sogar die Farbe kann angepasst werden. Auf Wunsch lassen sich die Dachelemente und Seitenbauteile aufschieben. Dafür gibt es ein spezielles Schienensystem. Auf diese Weise kann das Bad im Pool bei schönem Wetter auch unter freiem Himmel stattfinden.

Auf der Höhe bleiben

Immer auf der Höhe bleiben Badegäste dank der unterschiedlichen Gestaltungsweisen in jedem Fall. Neben kompletten Poolumfassungen bis zu einer Höhe von bequemen 2,20 m gibt es auch flache und halbrunde Varianten mit Einstiegsmöglichkeiten. Letztere sind zwar weniger zum Stehen geeignet, dafür passen sie sich dem vorhandenen Grundstück oft optisch besser an und fügen sich unauffälliger in den Garten ein.

Poolüberdachung-Standard-aufschiebbar
flache Poolüberdachung automatisch

Nicht günstig, sondern gut

Doch ganz gleich für welche Gestaltungsweise sich Poolbesitzer auch entscheiden, ohne eine entsprechende Poolüberdachung kommt kein Schwimmbad aus. Am effizientesten ist eine Kombination aus Poolabdeckung und umlaufender Poolüberdachung. Doch auch eines von beiden erzielt bereits eine gute Wirkung. Dabei müssen die Systeme unbedingt sicher und stabil gefertigt sein. Außerdem dürfen sie weder scharfe Ecken noch Kanten haben und sollten im Außenbereich lange den Elementen trotzen können, ohne Schaden zu nehmen.

Deshalb gibt es auf die Systeme unserer Anbieter gleich 10 Jahre Garantie. Die Preise dafür können natürlich nicht ganz günstig sein, denn Qualität hat ihren Preis. Mit Ausgaben zwischen 5.000 und 20.000 Euro sollten Poolbesitzer hier also kalkulieren, je nach Größe und Modell.

Bei weiteren Fragen zum Thema Poolüberdachung fragen Sie unser Team und lassen Sie sich ausführlich vor der Planung beraten!

Kunden, die diese Seite besucht haben, haben auch angesehen…

Poolabdeckung

Infos zur Poolabdeckung

Edelstahlpools

Wissenswertes zu hochwertigen Edelstahlschwimmbecken

GFK Pool

Infos zu GFK Pools